POV-Ray Raytracer Beschreibungen und Beispiele von Friedrich A. Lohmüller
   Pflanzen mit POV-Ray
English English English
Italiano Italiano
Français français

Home
- POV-Ray Tutorial

- Pflanzen mit POV-Ray
  > Bäume mit POV-Tree
     - POV-Tree Baum-Beispiele
     - Texturen für POV-Tree
   - Bäume mit Arbaro
     - Arbaro Baum-Beispiele
     - Texturen für Arbaro

   - Andere Planzenbeispiele

  - Fertig-Objekte Pflanzen
  - Insert Menu Zusatz
 
                                       
 Bäume mit POV-Tree + TOMTREE.inc      

POV-Tree ein Baum-Generator als Java-Programm.
Authoren: Tom Aust (Baumalgorithmus) und Gena Obukhov (Java-Programmierung).
Verfügbare Sprachversionen: de, en, fr, it, ja, ru.
Exportformate: Die Bäume können exportiert werden als POV-Ray-Includedateien mit POV-Ray mesh oder als Includedateien mit den Parametern für Blob-Bäume, welche für TOMTREE-1.5.inc benötigt werden.
Das Programmpaket beinhaltet 12 verschiedene Beispiele von Bäumen.
Qualität: POV-Tree-Bäume sind als Hintergrund-Bäume verwendbar, mit etwas zusätzliche Aufwand auch detailierter für Nahaufnahmen, z.B. mit HF-Blättern, Blüten oder Früchten.
    Verwendet man POV-Tree mit der Ausgabe als POV-Ray meshes, sollte man beachten:
Mesh-Dateien für Bäume können leicht Dateigrößen von 10 bis 20 MB oder mehr annehmem - daher benötigt man etwas Geduld, wenn man solche Dateien in einem Editor öffnen will.
Wo erhältlich: Das Java-Program POV-Tree + TOMTREE-1.5.inc von Gena Obukhov.
Sehr interessante Beispiele findet man auf der Homepage vom Tom Aust (dem Schöpfer des originalen Blob-Tree-Makros in 'tomtree.zip'):
http://www.aust-manufaktur.de/austv2x.html.
Verwenden Sie aber nicht die originale TOMTREE.inc, denn die Version TOMTREE-1.5.inc ist viel schneller mit neueren POV-Ray-Versionen.
POV-Tree läuft mit Java version 1.4.2 oder neuer.   (Zu Java siehe Sun Microsystems.)
Installation und Programmstart:
Downloaden Sie die ensprechende Datei (hier: povtree1.5.zip) und entzippen sie diese in ein Verzeichnis Ihrer Wahl.
Windows: Doppelklick auf die Datei 'povtree.jar' startet das Programm.
Linux: Kommandozeile vom entpackten povtree-Verzeichnis: java -jar povtree.jar
POV-Tree Startfenster:
Der beste Weg das Programm kennenzulernen ist es, die mit gelieferten Beispiele zu studieren. So läßt sich die optimale Anwendung der vielen Details relativ leicht erlernen.
Vergessen Sie aber nicht, irgendwelche geänderten Baumobjekte unter einem neuen Namen zu speichern ('Save as ...'), damit die originalen Einstellungen nicht verloren gehen.
Öffnen eines Baum-Beispiels:
Klick auf das Bild in der 2.Reihe, 2.Spalte, 'Linden' und auf den 'preview'-Button drücken:

Speichern eines Beispielbaumes als eine POV-Ray-Includedatei "Linden.inc"
für einen Blob-Baum via TOMTREE.inc:
Man verwende: 'File' > 'Save as'

'File' > 'Save as'

Verwendung des Baumes als Includedatei in POV-Ray:
Hierzu müssen wie etwa die folgenden Zeilen in einer POV-Ray-Szenendatei einfügen:
(Ändern Sie die Pfad-Namen in Ihre ensprechenden Pfade!)
//-----------------------------------------------------
#include "povtree/trees/Linden.inc"
#include "povtree/TOMTREE-1.5.inc"
//-----------------------------------------------------
#declare Tree_01 = object{TREE double_illuminate hollow}
//-----------------------------------------------------
object{ Tree_01
        scale 4
        rotate< 0, 0, 0>
        translate< 0, 0.00, 0>
      } //--------------------------------------------
//----------------------------------------------------
Vollständige Szenendatei für POV-Ray:
"Linden_01.pov" und "Linden.inc" ( TOMTREE-1.5.inc is part of povtree1.5.zip )


Das POV-Ray-Bild von 'Linden_01.pov'


"Linden.inc" - deklariert einen Parametersatz für einen Blob-Baum durch TOMTREE-1.5.inc,
Wir müssen zuest diesen Parametersatz mit '#include' einbinden:
#include "Linden.inc"
und dann TOMTREE aufrufen, durch:
#include "TOMTREE-1.5.inc"
Diese Datei deklariert ein Objekt namens "Tree".
Dieses Objekt hat eine Größe von ca. 1 Meter (ca. 3 ft),
daher erzeugt ein Skalieren durch "scale 4" einen Baum von etwa 4 Meter Größe.



    Die originalen Textures sind of etwas gewöhnungsbedürftig (Mag sein sie sahen mal mit einer vorherigen POV-Ray-Version besser aus.), aber es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten um diese in realistischere Texturen zu ändern - siehe u.a. meine Seite Texturen für POV-Tree-Bäume.


   
top

© Friedrich A. Lohmüller, 2015
homepage:http://www.f-lohmueller.de
 
Visitors:
(since May-1999)
Thanks for your visit!